People of Nowhere – Menschen ohne Heimat

[ba-column size=”one-sixth” last=”0″][/ba-column]

[ba-column size=”two-thirds” last=”0″]

People of Nowhere – Menschen ohne Heimat

People of nowhere, ein Film von Lior Sperandeo

[ba-vimeoflex videoid=”144857118″]

 

Ich habe verschiedene Meinungen über die Welle von syrischen Flüchtlingen die einen Weg nach Europa suchen gehört und gelesen. Dann bin ich nach Lesvos. Sieben Tage auf der griechischen Insel gaben mir eine gesündere, menschliche Perspektive auf die Situation. Die Menschen zu sehen, die hinter den Schlagzeilen stecken, mit meinen eigenen Augen zu sehen, ihren inneren Kampf zu spüren und ihre gebrochenen Herzen. Sind sie die “Bedrohung” von der Menschen reden? Alles was ich sah, waren mutige Menschen, die in einer Zeit der Krise nach Hoffnung suchen.

Ich traf auch auf mutige Freiwillige aus aller Welt, die gekommen sind um Flüchtlingen ungeachtet ihrer Religion, Rasse oder ihres Hintergrunds zu helfen. Das hat mich inspiriert.

Meine Hoffnung ist, dass dieses Video einige der Mauern an schlechten Gedanken und Meinungen die wir um uns herum gehäuft haben niederreißen wird.

Lior Sperandeo

I have heard and read different opinions about the wave of Syrian refugees who try to make their way in to the EU. Then I went to Lesvos. 7 days on the Greek Island gave me a healthier, human perspective on the situation. Seeing the people behind the headlines with my own eyes, and feeling their deep struggle, broke my heart. Are they the “threat” people talk about? All I saw were courageous people in a time of crisis, looking for hope.

I also got to meet brave volunteers from all over the world who reach out to help all people regardless of their religion, race or background. That inspired me.

My hope is that this video might tear down some of the walls of bad ideas and opinions we have built around ourselves.

Lior Sperandeo

[/ba-column]

[ba-column size=”one-sixth” last=”1″][/ba-column]